Bekenntnisse, Verpflichtungen und Initiativen

right. based on science steht für einen transparenten Weg in die 2 °C-Welt. Dabei arbeiten und beraten wir nicht nur leidenschaftlich rund um das Zukunftsthema 2 °C-Kompatibilität mit dem Fokus auf das Potential sog. science-based targets - wir bekennen uns selbstverständlich auch selbst zu dem globalen Ziel, eine Erderwärmung von unter 2 °C zu erreichen und bringen unsere Kompetenzen aktiv in verschiedenen Initiativen ein.

 

Science-Based Targets

 

Science-based targets sind wissenschaftsbasierte Emissionsziele, die sich danach richten, was Klimawissenschaftler als global verbleibendes Emissionsbudget ermittelt haben, soll die globale Temperatur unter 2 °C bleiben. Die von der Science-Based Targets Initiative vorgegebenen Berechnungsmethoden definieren unternehmerische Emissionsziele, die genau darstellen, wieviele Emissionen ein Unternehmen bis wann noch ausstoßen darf, möchte es seinen fairen Anteil dazu beitragen, die Temperatur unter 2 °C zu halten. Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, sich (freiwillig) zum Setzen dieser so ermittelten Emissionsziele zu verpflichten. Wir sehen es als selbstverständlich an, dass wir uns zu science-based targets verpflichtet haben.

 

CO2-neutrale Landesverwaltung Hessen

 

Als Mitglied des "Lernnetzwerks" beteiligen wir uns aktiv am konstruktiven Austauschs über Konzepte, Strategien und den Einsatz innovativer Technologien auf dem Weg zur CO2-Neutralität der Landesverwaltung Hessen. Wir unterstützen damit das Land Hessen im Projekt "CO2-neutrale Landesverwaltung" bei dem Ziel, bis 2030 eine klimaneutral arbeitende Verwaltung zu erreichen.

 

Nachhaltigkeitsinitiative „Accelerating Sustainable Finance“

 

Als junges Frankfurter Unternehmen bezeugen wir mit der Unterzeichnung der „Frankfurter Erklärung“ unsere Absicht, Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Finanzwirtschaft zu definieren und diesbezüglich verschiedene Initiativen am Finanzplatz Frankfurt anzustoßen. Initiiert von der Deutsche Börse AG sind wir dazu gemeinsam mit wichtigen Akteuren des Finanzplatzes Frankfurt Teil der Nachhaltigkeitsinitiative "Accelerating Sustainable Finance". Die Akteure der Frankfurter Nachhaltigkeitsinitiative setzen sich zum Ziel, auf Basis der eigenen Kerngeschäfte, aktiv an der Transformation hin zu einem nachhaltigeren Finanzsystem mitzuarbeiten.

 

Offener Brief zu Transparenz hinsichtlich Klimarisiken auf den Finanzmärkten

 

right. zählt zu 25 Organisationen, die am 5. Juli 2017 einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble unterzeichnet haben. Die Unterzeichner setzen sich dafür ein, dass die G20-Staaten für mehr Transparenz hinsichtlich Klimarisiken auf den Finanzmärkten sorgen.