Wirkungsvolle Klimastrategie durch KI

Künstliche Intelligenz (KI) kann in Unternehmen eingesetzt werden, um Klimawirkungen zu reduzieren und die ökonomische Emissionsintensität zu optimieren. Damit würde in der ganzen Wertschöpfungskette des Unternehmens die Entkopplung von Emissionen und Wertschöpfung vorangetrieben. Das XDC Modell kann hier zur Steuerung und Erfolgsmessung beitragen.

Gleichzeitig könnte KI perspektivisch dazu verwendet werden, um die Qualität der Unternehmensdaten zu verbessern, die in das XDC Modell einfließen – etwa durch den Einsatz von Natural-Language-Processing-Methoden, um die Glaubwürdigkeit der Aussagen von Unternehmen zu ihren Klimazielen zu überprüfen.

 

KI-Anwendungen, die den Unternehmen zum wirtschaftlichen Erfolg verhelfen und in Richtung Paris-Kompatibilität unterstützen sollen, sollten die ökonomische Emissionsintensität optimieren.

Im Interview mit „Plattform Lernende Systeme“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) spricht Hannah Helmke über Anwendung und Potenziale von Künstlicher Intelligenz und Klimastrategie.

Zum Interview bei plattform-lernende-systeme.de

 

Wie können Unternehmen durch künstliche Intelligenz ihre Klimastrategie wirkungsvoller machen?